400 MHz Fotoempfänger HCA-S-400M

Features

  • Si-PIN- und InGaAs-PIN-Fotodioden
  • Wellenlängenbereich von 320 bis 1700 nm
  • Bandbreite von DC bis 400 MHz
  • Anstiegszeit 1 ns
  • Max. Konversionsverstärkung 4,8 x 10V/W
  • Freistrahl- oder faseroptischer Eingang
ModellHCA-S-400M-SI-FST
HCA-S-400M-SI-FC
HCA-S-400M-IN-FST
HCA-S-400M-IN-FC
Fotodiode0,8 mm Ø Si-PIN0,3 mm Ø InGaAs-PIN (FST-Modell)
Integrierte Kugellinse (FC-Modell)
Spektralbereich 320 – 1000 nm900 – 1700 nm
Bandbreite (-3 dB)DC – 400 MHzDC – 400 MHz
Anstiegs-/Abfallzeit (10% – 90%) 1 ns1 ns
Transimpedanz 5 x 103 V/A5 x 103 V/A
Max. Konversionsverstärkung 2,7 x 10V/W (@ 800 nm)4,8 x 10V/W (@ 1550 nm)
Min NEP (@ 100 MHz) 40 pW/√Hz (@ 800 nm)24 pW/√Hz (@ 1550 nm)
DatenblattDownloadDownload

Ausgangsspannung ±1,0 V (linearer Bereich @ 50 Ω Last). Offset über Trimmer einstellbar. Ausgang kurzschlussfest. Die Freistrahl-Fotoempfänger besitzen M4 und 8-32 Gewindebohrungen für den Einsatz mit üblichen Gerätehaltern. Versorgungsspannung ±15 V über 3-polige Lemo®-Buchse. Ein passender Stecker wird mitgeliefert. Passendes Netzteil der Serie PS-15 optional erhältlich. Weitere Einzelheiten siehe Datenblatt.

Hohe Empfindlichkeit bei großer Bandbreite

Die HCA-S-400M Fotoempfängerserie kombiniert hochwertige PIN-Fotodioden mit der bewährten FEMTO Stromverstärker-Technologie. Durch die Verwendung von Silizium-PIN- und InGaAs-PIN-Fotodioden werden die Spektralbereiche von 320 bis 1000 nm bzw. von 900 bis 1700 nm abgedeckt. Die Transimpedanz des integrierten Verstärkers beträgt 5 x 103 V/A, wodurch ein maximaler Konversionsgewinn von 4,8 x 103 V/W bei 1550 nm beim InGaAs Modell erzielt wird. Der mehrstufige, DC-gekoppelte Verstärker ermöglicht Messungen von DC bis zu einer maximalen Bandbreite von 400 MHz, entsprechend einer minimalen Anstiegszeit von 1 ns. Durch das rauscharme Design lassen sich optische Signale bis in den Mikro-Watt Bereich direkt und ohne weitere Signalmittelung detektieren. Neben Modellen mit Freistrahleingang sind auch Fotoempfänger mit faseroptischem Eingang verfügbar.

Kompatibel mit optischer Bank (Freistrahl) und Faseroptik

Der Freistrahleingang (FST) ist als 1.035″-40 Gewindeflansch mit anschraubbarem Kopplerring ausgeführt und bietet eine breite Kompatibilität mit optischem Zubehör diverser Hersteller, wie zum Beispiel Linsen, Tubusse, Käfigsysteme, optische Adapter etc.

Der Freistrahleingang kann durch einfaches Anschrauben der Faseradapter der Serie PRA problemlos zu Faseranschlüssen (FC, FSMA) umgebaut werden.

Der relativ großflächige Detektor erleichtert das optische Fokussieren in Freistrahlanwendungen und sichert einen hohen und stabilen Kopplungsgrad bei Verwendung eines optional erhältlichen Faseroptikadapters. Für Modelle mit Detektorflächen kleiner als Ø 0,4 mm wird die Verwendung von Faseradaptern nur bedingt empfohlen, da Kopplungsverluste und Instabilitäten auftreten können. Liegt der Schwerpunkt auf hochpräzisen faseroptischen Messungen, liefert die Verwendung von FC-Modellen mit festem optischen FC-Fasereingang in der Regel die besten Ergebnisse.

Alle HCA-S-Fotoempfänger mit Freistrahleingang sind mit UNC 8-32- und M4-Gewindebohrungen ausgerüstet und können damit komfortabel und stabil auf marktüblichen Stangenhaltern in optische Systeme integriert werden. Die optional erhältliche Adapterplatte PRA-PAP eröffnet weitere Montagemöglichkeiten.

Anwendungen

  • Spektroskopie
  • Schnelle Puls- und Transientenmessungen
  • Optisches Triggern
  • Test von digitalen Datenübertragungssystemen
  • Optischer Empfänger für Oszilloskope und schnelle, A/D Wandler

Verwandte Artikel / Zubehör

Netzteil

Faser-Adapter

Post-Adapterplatte