100/200 MHz Breitband Spannungsverstärker DHPVA

Features

  • Einstellbare Verstärkung 10 bis 60 dB (x3 bis x1.000)
  • Bandbreite DC bis 100/200 MHz unabhängig von der Verstärkung
  • DC-Drift 0,3 µV/°C
  • Eingangsrauschen 2,3 nV/√Hz
  • Schaltbarer 10/20 MHz Tiefpassfilter zur Minimierung des Breitbandrauschens
  • Einstellungen manuell oder per Digital-Interface möglich
ModellDHPVA-101DHPVA-201
Untere Grenzfrequenz DC/10 Hz, schaltbarDC/10 Hz, schaltbar
Obere Grenzfrequenz 10/100 MHz, schaltbar20/200 MHz, schaltbar
Restwelligkeit [dB]±0,15±0,15
Verstärkung [dB] 10/20/30/40/50/60, schaltbar10/20/30/40/50/60, schaltbar
Eingangs-
spannungsrauschen
2,3 nV/√Hz2,3 nV/√Hz
Eingangs-
spannungsdrift
0,3 µV/°C0,3 µV/°C
Eingang/Ausgang50 Ω, BNC50 Ω, BNC
Reflexionsfaktor S11−31 dB @ 100 MHz−22 dB @ 200 MHz
Reflexionsfaktor S22−35 dB @ 100 MHz−30 dB @ 200 MHz
Ausgangsspannung (Power) ±1 V (+10 dBm)±1 V (+10 dBm)
MonitorausgangDC – 100 kHzDC – 100 kHz
Steuer-InterfaceOpto-Koppler geschützte digitale Eingänge, TTL/CMOS kompatibelOpto-Koppler geschützte digitale Eingänge, TTL/CMOS kompatibel
DatenblattDownloadDownload

Offset über Trimmer und externe Steuerspannung einstellbar. LED-Anzeige der gewählten Verstärkung. Ausgang kurzschlussfest. Versorgungsspannung ±15 V über 3-polige Lemo®-Buchse. Ein passender Stecker wird mitgeliefert. Passendes Netzteil der Serie PS-15 optional erhältlich. Weitere Einzelheiten siehe Datenblatt.

Die neuen verbesserten Modelle DHPVA-101 und DHPVA-201 ersetzen die Vorgänger DHPVA-100 und DHPVA-200. Sie sind vollständig kompatibel mit gleicher oder besserer elektrischer Performance. Die beiden Kühlkörper können bei (Platz)Bedarf entfernt werden, wenn für eine adäquate Ersatzkühlung gesorgt wird, beispielsweise durch eine feste Montage an einem ausreichend großen Systemgehäuse/Rack.

Referenzklasse von DC bis 200 MHz

Die FEMTO Breitbandverstärkerserie DHPVA bietet eine außergewöhnliche Kombination von Qualitätsmerkmalen: einstellbare Verstärkung bis x1.000, 100/200 MHz Bandbreite bei jeder Verstärkungseinstellung, flacher Frequenzgang, sehr niedriges Rauschen und die niedrige Offset-Drift von Präzisionsverstärkern. Diese Kombination ist die perfekte Lösung für alle Anwendungen, bei denen Verstärker mit fast idealen Eigenschaften benötigt werden. Die Empfindlichkeit von Oszilloskopen und AD-Wandlern wird damit um ein Vielfaches gesteigert, ohne die Signalformen zu verändern.

Verstärkungsunabhängige Bandbreite

Normalerweise nimmt die Bandbreite von Verstärkern mit ansteigender Verstärkungseinstellung ab. Dann variieren zum Beispiel die Anstiegszeiten von Impulsen und schnellen Signalen mit der Verstärkungseinstellung. Exakte und zeitlich hoch aufgelöste Messungen werden dadurch kompliziert oder gar unmöglich. Wir haben dieses besondere Problem bei unseren innovativen Breitbandverstärkern gelöst: Bandbreite und Anstiegs- bzw. Fallzeiten bleiben über alle Verstärkungseinstellungen hinweg innerhalb einer Toleranz von unter 10 % quasi konstant.

Dynamischer Eingangsspannungsbereich: 10 µV bis 300 mV

Das von FEMTO gewählte Konzept der Mehrstufenverstärkung vermeidet die Nachteile von programmierbaren Abschwächern oder multiplizierenden Verstärkungsstufen, bei denen der Dynamikbereich durch Rauschen und Driftverhalten der Hauptverstärkungsstufe eingeschränkt ist. Die DHPVA-Serie ist deshalb für Eingangssignale mit Amplituden von etwa 100 µV bis hoch zu 300 mV (70 dB Dynamik) gleichermaßen gut geeignet. Dank der herausragenden DC-Stabilität kann die Dynamik durch Signal-Mittelung (Averaging) noch weiter gesteigert werden, so dass dann ein realistischer Bereich von 10 µV bis 300 mV (90 dB Dynamik) zur Verfügung steht.

Anwendungen

  • Oszilloskop- und Transientenrecorder-Vorverstärker
  • Verstärker für Photomultiplier
  • Nachverstärker für optische Empfänger und Stromverstärker
  • Zeitlich hoch aufgelöste Puls- und Transienten-Messungen
  • Automatische Messsystem

Typisches Frequenzverhalten in Abhängigkeit von der gewählten Verstärkung [dB] für DHPVA-201

VERWANDTE ARTIKEL / ZUBEHÖR

Netzteil

USB Schnittstelle LUCI-10